Einleitung Einleitung Regeln
Inhalt | Zurück: Einleitung | Hoch: Einleitung | Weiter: Regeln
Sie sind hier: Inhalt > Einleitung > Sylphide im 17" Korsett

Sylphide im 17" Korsett

Sylphide im 17'' Korsett
Nicht retouchiert!

Sylphide hat innerhalb von drei Jahren ihre Taille von 26'' auf eine respektable Weite von 17'' reduziert und weiß genau über Freude und Leid einer Frau Bescheid, die ihr Korsett Tag und Nacht trägt. Ihr spezielles Thema sind alle Fragen zum Thema Korsett, Schnüren, Gesundheit, Mode und Wege zu einer schmalen Taille.

Bezüglich des Bildes gelten insbesondere unsere Bestimmungen über das Kopieren. Bitte lesen und beachten Sie sie! Dieser Hinweis ist leider notwendig, da das Bild trotz ausdrücklicher Bitte um Unterlassung im Web mehrfach sogar ohne Quellenangabe re-publiziert wurde. Es soll sogar Leute geben, die ihrerseits ein Copyright auf dieses Bild anmelden. Haben Sie daher bitte Verständnis für unsere Maßnahme und helfen Sie mit, daß so etwas nicht mehr passiert!

Die Taillenweiten sind über dem geschnürten Korsett gemessen. Bitte beachten Sie, daß das Bild vollkommen authentisch und nicht retouchiert ist. Auf dem Bild ist Sylphides neuestes, längstes und engstes Korsett zu sehen. Es ist von True Grace Corsets (leider ist Michael Garrod nicht mehr unter uns) und hier auf 17" Taillenweite (43,1 cm über dem Korsett gemessen) geschnürt. Es schließt den Busen ein. Daher ist kein BH notwendig. Dies ist besonders bei Sommerkleidern oder schulterfreien Abendkleidern praktisch. Ob Sie's glauben oder nicht, hier wurde nichts retouchiert!

Sylphide sagt: Ich trage dieses Korsett zur Zeit kontinuierlich. Das bedeutet, daß ich es nur jeden zweiten oder dritten Tag kurz ablege, um zu duschen und Fitneßtraining/Stretching zu machen. Danach lege ich es sofort wieder an. Die erste halbe Stunde nach dem Einschnüren ist etwas unangenehm, danach, insbesondere nach der ersten Nacht, ist das Korsett fast unmerklich; ich weiß zwar, daß es da ist, registriere es aber nicht - so ähnlich wie bei einem BH. Nur beim Bücken oder bei ausgreifenden Bewegungen werde ich an das Korsett erinnert. Es ist ein sehr angenehmes Gefühl, geschnürt aufzuwachen, denn ich weiß dann, daß ich nicht enger geschnürt werden muß, was der Fall wäre, wenn ich das Korsett jeden Morgen neu anlegen würde. Dabei stört das Korsett meinen Schlaf nicht! Weiterhin finde ich es wichtig, nur geschnürt zu essen und zu trinken. Man ißt automatisch nicht zu viel und nach dem Essen fühlt man sich nicht unbequem, was sehr wohl der Fall wäre, wenn man äße und sich anschließend (auch einige Stunden später) schnüren würde!


Einleitung Einleitung Regeln
Inhalt | Zurück: Einleitung | Hoch: Einleitung | Weiter: Regeln
Sie sind hier: Inhalt > Einleitung > Sylphide im 17" Korsett
Home Zurück zur Homepage

Zusammengetragen von 2000-2017 by Sylphide und Alex. Falls jemand eine Copyright-Verletzung durch uns findet, bitten wir um umgehende Information darüber. Dies ist von uns keinesfalls beabsichtigt. Wir entschuldigen uns in diesem Fall und werden das entsprechende Material dann sofort entfernen. Bei Fragen oder Anregungen schicken Sie uns bitte eine e-Mail. Schauen Sie unbedingt auch mal auf www.sylphide.de
Seit dem Relaunch am 17.07.2005 wurde die gesamte Website 4495918 mal angeklickt und die aktuelle Seite 69811 mal.